Gesichtsfelddiagnostik (Perimetrie)

Gesichtsfelddiagnostik ist eine besonders aussagekräftige Untersuchungsmethode, die bei der Diagnostik von Augenerkrankungen einen großen Stellenwert hat.

Das Gesichtsfeld umfasst den Bereich, in dem wir mit Hilfe beider Augen unser Umfeld wahrnehmen können, ohne die Augen oder den Kopf zu bewegen. Gesichtsfeldausfälle und Einschränkungen können unser Leben erheblich beeinträchtigen und insbesondere beim Autofahren uns und andere gefährden.

Ursachen und Risikofaktoren:

  • Grüner Star (Glaukom)
  • Schlaganfall (Apoplex)
  • Makula Erkrankungen
  • Migräne
  • Sehnervenerkrankungen
  • Gehirntumore und Aneurysmen
  • Netzhautablösung (Ablatio retinae)

Bei der schmerzlosen Untersuchung wird ein Zielkreuz fixiert und sobald Lichtpunkte erkannt werden muss ein Knopf als Zeichen des Erkennens gedrückt werden. Besonders wichtig ist diese Untersuchung für Verlaufskontrollen beim  Glaukom aber auch bei der Abklärung von Kopfschmerzen und Sehstörungen. Auch zur Erstellung von Gutachten ist diese Untersuchung notwendig.